Die Deltawerke

Die Deltawerke sind eine der bekanntesten Werke der Welt. Über die Hälfte der Niederlanden liegt unter dem Meeresspiegel. Die Deltawerke wurden für die allgemeine Sicherheit gebaut um einer erneuten Hochwasserkatasrophe wie im Jahr 1953 zuvor zu sein.

Im Deltapark Neeltje Jans kann man die Geschichte erneut erleben: vom Hochwasser bis hin zum Bau der Deltawerke.

Ausstellungen und Filme über die Deltawerke
Ausstellungen, Filme und eine exklusive Führung in und um die Sturmflutanlage verschaffen einen Eindruck der enormen Kräfte die Wasser besitzt. Aus der ganzen Welt kommen Besucher zur Sturmflutanlage wegen dessen einzigartiger Funktion.

Führung Sturmflutanlage
Eine Führung in und um die Pfeiler der Sturmflutanlage gehört zu den Möglichkeiten. Diese besondere Führung können Sie unter Begleitung eines Führers machen. Der Führer erzählt über die Entstehung der Deltawerke und zeigt Ihnen die Pfeiler der Sturmflutanlage von ganz nahe.

Mehr Informationen zu den Führungen klick hier

Der Deltaplan

Schon vor der Hochwasserkatastrophe von ’53 gab es Pläne den Meeresarm abzuschließen. Die Hochwasserkatastrophe beschleunigte die Planung und Durchführung jedoch. Im Jahr 1955 war der Plan fertig. Der sieht vor, die wichtigsten Meereszugänge im Südwesten der Niederlande einzudämmen. Nur die offene Verbindung zum Meer bei Rotterdam und Antwerpen muss bestehen bleiben. Zusätzlich zum Sicherheitsaspekt spielt auch die Süßwasserhaushaltung eine Rolle im Deltaplan.

Im Jahr 1957 wird das Deltagesetz im Parlament angenommen. Die Durchführung wird energisch aufgegriffen: der Bau der Deltawerke hat angefangen.

Teilen Sie Neeltje Jans
mit Ihren Freunden!

Volgende show: 13:30 uur - Dolfijnenshow
Jetzt: Actueel weerbeeld als pictogram 22 °C